Sonntag, 11. Dezember 2016 suchen
29

angepasste Anredeformen

erstellt am

Jetzt habe ich zu dem Thema Anredeformen die Non-Plus-Ultra Lösung gefunden - insbesondere weil es unter meinen Kunden einige Paare gibt, die nicht mehr den Namen vom Partner annehmen und dann gesondert angesprochen werden sollten.

Geholfen hat mir Ihr Hinweis auf freie Felder und der gute Berichtsdesigner.

Da kann man nämlich auch Ausdrücke einstellen.

Ich habe im Bereichts-Designer für meine Rechnung ein CalculatedField angelegt ("BerechneteAnrede") und das vorherige Feld [Kunde].[PersönlicheAnrede] durch dieses ausgetauscht.

Im berechneten Feld steht nach ein bisschen Suchen jetzt der Ausdruck :

Iif(IsNullOrEmpty([Kunde.Feld1]), [Kunde.PersönlicheAnrede], [Kunde.Feld1] )

Feld1 hatte ich zuvor nach Ihrem Hinweis schon "Anrede" genannt.

Der Ausdruck sagt also, daß immer dieses "neue" Anrede-Feld verwendet wird, wenn es nicht leer ist für einen Kunden, ansonsten einfach den Inhalt von PersönlicheAnrede, also Standard-Verhalten.

Und voila: Standardverhalten Ihrer Software + gewünschte Anrede, wenn ich sie brauche.
Dachte ich schreib das mal, vllt. kann das auch anderen Kunden von Ihnen helfen.

Viele Grüße aus Freising

 

PS: Falls Sie selber einen Tipp haben zögern Sie nicht diesen mir zu schicken, ich veröffentliche diesen dann gerne

Erstellt in: | Tags: | Kommentare (3) | Gelesen: (1068)

Comments

  • Der Text stammt aus einem Email-Austausch mit Herrn Axamit und war nicht als Erklärung für andere gedacht. Deswegen gerne nochmal ausführlicher: Zuerst wird ein freies Feld für die selbstformulierte Anrede angelegt. Das geht so: Menü [Einstellungen] -> Reiter [6. Freie Felder, Lager] -> Slider [Kunden Felder] Feld 1: "Anrede" eintippen Dann [Speichern] Dann gewünschte Vorlage bearbeiten. Z.B. für eine Rechnung: Menü [Einstellungen] -> Reiter [4. Vorlagen, Sicherung] -> Slider [Druckvorlagen] -> Rechnung -> kleinen Knopf [Die Vorlage bearbeiten] klicken Jetzt erscheint das Fenster des Berichts-Designer und hier wirds ein wenig komplizierter. Man könnte einfach das Feld mit der Grußformel (Kunde.PersönlicheAnrede) durch das Anredefeld, das wir oben angelegt haben, austauschen (also mit Kunde.Feld1). Dann müßte aber für jeden Kunden das Feld Anrede nochmal zusätzlich ausgefüllt werden und eigentlich macht die Software das ja schon gut, nur eben nicht in Fällen von zwei Namen. Deswegen legen wir ein "berechnetes Feld" an (CalculatedField) wie folgt: Oben links in [Liste der Felder] -> Rechtsklick auf "Dokumente" -> im Kontextmenü "Formelfeld hinzufügen" klicken. Das neue Feld erscheint in dem Baum mit einem kleinen f als Symbol. In der Box rechts unten "Eigenschaften" kann man es umbenennen, z.B. in "BerechneteAnrede". Dort dann noch den "Ausdruck" einstellen auf diesen Wert: Iif(IsNullOrEmpty([Kunde.Feld1]), [Kunde.PersönlicheAnrede], [Kunde.Feld1] ) Jetzt noch dieses Feld "Berechnete Anrede" per Drag&Drop auf die Vorlage ziehen und an die richtige Stelle und Größe ziehen. Das Feld "Kunde.PersönlicheAnrede" kann von der Vorlage gelöscht werden weil das neue Feld die Aufgabe übernimmt. Fertig. Jetzt hat jeder Kunde ein Feld "Anrede", dessen Inhalt in der Rechnung übernommen wird, wenn es ausgefüllt ist. Läßt man das Feld leer, erscheint die gewohnte Anrede. Der Wert ist hier ganz frei, ich kann ein Paar mit beiden Nachnamen ansprechen "Sehr geehrte Frau A, sehr geehrter Herr B" oder auch noch ganz andere abweichende Anredeformen pro Kunde wählen z.B. weniger förmlich, "Lieber Herr C", etc.
    16.10.2015 13:30:43 Reply
  • Ich kann mich meinem Vorredner leider nur anschließen...
    08.09.2015 11:10:07 Reply
  • Also ich kenn mich am PC eigentlich recht gut aus. Dieser Beschreibung kann ich leider zu 0% folgen. Ich kann mir nicht vorstellen dass irgendjemand das so hingebracht hat...?
    26.08.2015 18:13:19 Reply

Post a Comment

Ihre Sicherheit:

Trusted Shop  Eurolabel Gütezeichen Windows 10 kompatible Windows 8 Logo  Windows 7 Logo  PayPal Logo  Visa Logo  Mastercard Logo  youtube Logo  Google Plus Logo